Sächsische Meisterschaft Jugend, Junioren und Leistungsklasse

„Du verlierst nie, entweder du gewinnst oder du lernst“

 

Am Samstag den, 04. Februar 2017 war es für 7 Starter vom Kenbukan Nossen an der Zeit, den Weg nach Frankenberg auf sich zu nehmen, um an der Sächsischen Landesmeisterschaft im Karate teilzunehmen. Da es sich für uns dabei um die erste Landesmeisterschaft handelte, traten wir mit gemischten Gefühlen und Erwartungen an diesen Wettkampf heran. Wir alle waren hoch motiviert alles zu geben, das Beste aus uns und unserem Training zu zeigen und zufrieden sein zu können, denn es gibt kein Verlieren, wenn Jeder sein Bestes gibt.

 

Pünktlich 7 Uhr trafen wir uns, Nossen Markt, um uns gemeinsam auf den Weg zum Go-Ju Frankenberg e.V. zu machen, Austragungsstätte der Meisterschaft. Ab 8 Uhr wurde mit dem registrieren und wiegen der Starter begonnen, sodass die Starterlisten ausgehangen werden konnten. 9:30 Uhr wurde die Meisterschaft mit dem gemeinsamen Abgrüßen begonnen. Der Präsident des Sächsischen Karatebundes (SKB), Thomas Hagemann, begrüßte die ca. 150 Starter und erklärte einige grundlegende Sachen über die Meisterschaft. Kurz darauf begannen auch schon die ersten Wettkämpfe.

 

 

Auf 3 Kampfflächen wurde mit den Kata-Wettkämpfen, Kata ist der sogenannte Formkampf, eine Art Kür gegen einen unsichtbaren Gegner, begonnen. Im Verlauf dieser Wettkämpfe wurde noch eine 4te Kampffläche aufgebaut, um die Dauer der Wettkämpfe etwas zu verkürzen. Durch den etwas willkürlichen

 

 

 

Ablauf der Kategorien, war es eine große Herausforderung als Starter seinen Start nicht zu verpassen und als Betreuer den Start der Schützlinge nicht zu überhören. Die Wettkämpfe fanden in einem K.O. System statt, wonach zwei Kontrahenten gegeneinander eine Kata zeigten und dann 3 Kampfrichter entschieden, welche Kata die bessere war. Trotz der geringen Erfahrung bei solchen Turnieren und des geringen Wissens anderer Stilrichtungen über unseren Karatestil wurden unsere guten Katas honoriert. Wir konnten einige Erfolge feiern! So erreichte Jim Knoblauch (18) einen hervorragenden 2. Platz und hat sich somit, genauso wie Fabiana Filpi mit dem 1. Platz in Kata, für die deutsche Meisterschaft im Juni qualifiziert.

Jim Kata (Gekisai-Ni)

Janek Kata (Shisochin)

 

Jim Kata (Seipai)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Anica Grundmann (14), Lukas Krompass (16) und Janek Hauenreiter (17) reichte es trotz starker Leistungen nur für Platz 4.

Verena Kata (Gekisai-Ichi)

Felix Kata (Sanseiru)

JIm Kata (Shisochin)

 

 

 

Nachdem die meisten Kata-Kategorien abgeschlossen waren, folgten kurze Siegerehrungen im Bereich Kata.

Jim Sächsischer Viezemeister Kata (2. Platz)

Fabiana Sächsische Meisterin Kata (1. Platz)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt folgten die Kumite Wettkämpfe, also dem richtigen Kampf zweier Kontrahenten gegeneinander. Dafür mussten wir uns alle in sämtliche geforderten Schützer werfen, das hießt: Brustschutz, Tiefschutz, Fußschutz, Faustschützer und Mundschutz. In voller Montur stellten wir uns unserer sehr starken Konkurrenz und schlugen uns wacker. Somit konnten wir auch hier wieder einige kleine und größere Erfolge feiern. Felix Förster (19) musste sich leider gegen sehr starke Konkurrenz geschlagen geben, jedoch erkämpften sich Verena Starke (16) und Janek Hauenreiter immerhin Platz 4.

Lukas (blau) bei Kumite

Janek (blau) im Kampf

 

 

 

 

 

 

 

Verena (rot) bei nKumite

Felix (rot) beim Kumite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anica Grundmann erreichte einen souveränen Platz 3 und Jim Knoblauch (1. Dan) und Fabiana Filpi (1. Dan) schafften mit Platz 1 und 2 auch im Kumite die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft.

Jim Sächsischer Meister Kumite (1. Platz)

Fabiana Sächsische Viezemeisterin Kumite (2. Platz)

Anica Platz 3 Kumite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem sehr anstrengenden Tag voller Herausforderungen, Stress, aber auch sehr viel Spaß, traten wir gegen 16 Uhr den Rückweg nach Nossen an. Unsere erste Sächsische Meisterschaft hatten wir geschafft. Darauf können wir stolz sein! Wir haben gezeigt, dass Goju-Kai Karate eine schöne Stilrichtung ist und der Kenbukan Nossen ein Verein ist, den Keiner unterschätzen sollte. Von 22 gestarteten Vereinen bei der Sächsischen Meisterschaft erreichten wir sogar Platz 11!

Unsere 7 Starter (Jim, Fabiana, Felix, Anica, Janek, Verena, Lukas v.li. n. re)

Im Allgemeinen können wir also mit unseren Leistungen zufrieden sein. Trotz geringer, aber sehr intensiver Vorbereitung durch unseren Trainer Raik Richter (3. Dan) konnten wir unser Bestes zeigen und viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Des Weiteren freuen sich alle Starter auf die nächste Möglichkeit bei einem Wettkampf, ihr Können unter Beweis zu stellen. Jim und Fabiana starten nun voller Motivation in die Vorbereitung für die deutsche Meisterschaft, um dort unsere Stilrichtung und unseren Verein gut repräsentieren zu können.

In diesem Sinne freuen wir uns auf die nächsten Trainingseinheiten und die damit verbundenen Herausforderungen, welche uns in unserer Karatelaufbahn weiterbringen werden.

Fabiana Filpi

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.