Schwarzgurtprüfung 2018

Dan Prüfung

Der Ehrgeiz ist für die Seele, was der Hunger für den Leib ist.“

Am Freitag, den 27.09.2018, war es endlich wieder soweit. Vor dem am gleichen Wochenende stattfindenden Internationalem Lehrgang fanden traditionell die Dan Prüfungen statt. In diesem Jahr stellten sich 3 Karateka aus unserem Dojo der Herausforderung den 1. Dan, also den ersten schwarzen Gürtel, oder den 2. Dan zu erreichen. So starteten Sylvio Heinze (53) und Thomas Starke (55) zum 1. Dan und Ingo Richter (30) zum 2.Dan.

Nachdem wir in Neutraubling angekommen waren stieg allmählich die Nervosität vor der bevorstehenden Prüfung. 18 Uhr ging es dann endlich los.

Die Prüfung begann mit dem Kihon-Kumite, also der realen Verteidigung im Stile des Straßenkampfs. Dabei gab ein Prüfer aus der 9-köpfigen Prüfungskommission einen beliebigen Angriff vor, wie z.B. einen Stockangriff von oben oder einen Low-Kick, welcher vom jeweiligen Partner des Prüflings ausgeführt wurde, um die Reaktion des Dan-Anwärters auf Effektivität und Schnelligkeit zu prüfen.

Prüfungskommission

Im nächsten Schritt wurden die sogenannten Bunkais, also Anwendungen aus verschiedenen Katas, abverlangt. Es wurden jeweils 4 unterschiedliche Bunkais durcheinander aus über 29 ausgewählt, um die Fachkenntnis zu prüfen. Hier steht die saubere Ausführung, Kraft und Schnelligkeit im Fokus der Bewertung.

Als diese 8 unterschiedlichen Herausforderungen gemeistert wurden ging es mit der Überprüfung der Katas weiter.

Als erstes mussten sich alle Männer ihres Gis, also der Karatejacke entledigen, um die Kata Sanchin, eine Atem- und Spannungskata zu laufen. Danach kamen die prüfungsspezifischen Katas an die Reihe. Zum 1.Dan sind es 3, ab dem 2. Dan nur noch 2, weitere Katas, welche vorgeführt werden mussten. Danach liefen alle Prüflinge noch die Kata Tenscho, welche, ähnlich wie die Kata Sanshin eine Spannungskata ist.

Zum Abschluss folgte das Juju-Kumite, der direkte Kampf von 2 Prüflingen gegeneinander. An dieser Stelle geht es darum, dass die Prüflinge in der Lage sind, sich schnell und effektiv zu wehren und einen Kampf zu dominieren.

Danach war es auch schon geschafft und die Prüfungskommission zog sich zur Beratung zurück, um gegen 8 Uhr die freudigen Nachrichten zu überbringen. Alle Prüflinge hatten bestanden!

Prüflinge und Prüfer

Wir gratulieren herzlichst unseren beiden neuen Schwarzgurten Sylvio und Thomas und natürlich auch Ingo zum 2. Dan! Wir sind stolz auf eure guten Leistungen und wünschen euch viel Spaß und Erfolg im weiteren Training.

Nossener Danprüflinge (v.l.n.r. Sylvio Heinze, Thomas Starke, Ingo Richter)

Schutzengellauf 2018

„Laufend Gutes tun!“

Letzten Donnerstag, am 30. August 2018, haben wieder 7 Karateka unseres Vereins am Schutzengellauf in Siebenlehn teilgenommen.

Beim, zur siebenlehner Tradition gewordenen, Schutzengellauf handelt es sich um einen Wohltätigkeitslauf, wobei Geld für die Forschung gegen Mukoviszidose gesammelt wird. Mukoviszidose ist eine, zurzeit leider noch, unheilbare und tödliche Stoffwechselerkrankung, welche alle Organe und Drüsen im Körper befällt und wovon auf der Welt ca. 70 000 und in Deutschland allein 8 000 Menschen erkrankt sind.

Um an Mukoviszidose erkrankten Menschen zu helfen, nahmen wir mit Freuden an einem zusätzlichen Trainingslauf teil.

Trotz vorrangegangener Regenfälle und kühlen Temperaturen von ca. 15°C starteten ca. 200 Läufer. Pünktlich 17 Uhr begann, nach einer kleinen Erwärmung, das Laufevent. 1 Stunde hatten alle Läufer und Teams Zeit für den guten Zweck runden zu laufen und fleißig Stempel auf ihren Startnummern zu sammeln. Unser Team erreichte eine Rundenzahl von 165, was einer Gesamtstrecke von 66 km entspricht. Insgesamt spendeten wir damit 70,00 €.

Unser Kenbukan-Nossen-Team

Wir bedanken uns für die gute Organisation und die tolle Stimmung des Schutzengellaufs und freuen uns nächstes Jahr wieder für den guten Zweck zu laufen.

Anfängerkurs am 14.09.2018

Anfängerkurs Kenbukan Nossen 14.09.2018

Anfängerkurs Kenbukan Nossen 14.09.2018

Am Freitag, den 14.09.2018, ist es wieder soweit und wir starten einen neuen Anfängerlehrgang im Karateverein Kenbukan Nossen e.V.

Alle Interessierten sind wie immer recht herzlich eingeladen an den 4 freien Schnuppertrainingen teilzunehmen. Wir freuen uns auf euch! Alle weiteren Infos findet ihr auf unseren Flyer:

Sommercamp 2018 im Kenbukan Nossen

Das erste Ferienwochenende nutzten wir dieses Jahr um unser alljährliches Karate-Wochenende zu veranstalten. Bei super Sonnenwetter verbrachten wir alle 2 abenteuerliche Tage zusammen. Alle 18 Karate-Kids wurden in 3 Gruppen aufgeteilt und sollten bei vielen Aufgaben um den Sieg kämpfen. Von Kirschkernweitspucken, über Rätselaufgaben bis Wikingerschach war alles dabei. Sogar eine kleine individuelle Karate-Kür haben alle Teams ausgearbeitet und vorgeführt. Die Teams waren in den einzelnen Disziplinen unterschiedlich gut, jedoch am Ende gab es tatsächlich Gleichstand für alle 3 Gruppen! Da musste dann Sackhüpfen über die Platzvergabe entscheiden.

Am Abend gab es zur Entspannung nach den Wettkämpfen ein Lagerfeuer mit Knüppelteig und eine kleine Nachtwanderung. Geschlafen wurde dann im Bungalow und wer wollte im Zelt.

Kulinarisch waren wir sehr gut versorgt. Es gab Kartoffelsuppe und Gulaschsuppe, gekocht von Thomas und Silke, sowie viel Kuchen und Salate, die von den Kids mitgebracht worden. Neben ganz viel Obst und Gemüse sponsorte der Biohof “Auenhof Naturkost” auch Saft und die Zutaten für Frühstück und Knüppelteig. Vielen Dank dafür!

Karate-Training durfte natürlich nicht fehlen, daher gab es eine Trainingseinheit vor dem Abendbrot und zum Aufwachen eine sonnige Einheit bei Morgengrauen mit Erwärmungsrunde durch Siebenlehn.

Erfolgreiche Teilnahme am diesjährigen JKF Goju-Kai Karate Cup 2018

Wie bereits in den letzten Jahren konnten sich die Nossener Karateka in vielen Diziplinen durchsetzen und eine Vielzahl von Platzierungen erringen. Am Ende entscheidete ein einziger Sieg über die Gesamtwertung und wir durften uns nunmehr zum vierten Mal über den Wanderpokal freuen und wieder mit ins heimische Dojo nach Nossen nehmen.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an Alle für ihre Erfolge zum Wettkampf.

Neue Trainingszeiten

Ab dem 16.04.2018 gelten folgende neue Trainingszeiten:

Dienstag

17:00 – 18:15 Uhr (Kinder)
18:15 – 19:30 Uhr (Fortgeschrittene Kinder/Jugendliche)
19:30 – 21:00 Uhr (Jugendliche + Erwachsene)

 

Freitag

17:00 – 18:15 Uhr (Kinder)
18:15 – 19:30 Uhr (Fortgeschrittene Kinder/Jugendliche)
19:30 – 21:00 Uhr (Jugendliche + Erwachsene)
21:00 -21:30 Uhr (Extratraining/Freies Training)

 

Anfängerlehrgang am 16.03.2018

Am Freitag, den 16.03.2018, ist es wieder soweit und wir starten einen neuen Anfängerlehrgang im Karateverein Kenbukan Nossen e.V.

Alle Interessierten sind wie immer recht herzlich eingeladen an den 4 freien Schnuppertrainingen teilzunehmen. Wir freuen uns auf euch! Alle weiteren Infos findet ihr auf unseren Flyer:

Anfängerkurs Kenbukan Nossen

Karate Nossen Anfängerlehrgang

Karate Nossen Anfängerlehrgang

Gesundes neues Jahr 2018

Der Kenbukan Nossen wünscht allen ein frohes neues Jahr 2018!

Schutzengellauf in Siebenlehn

Am 24.08.2017 hieß es ab 17 Uhr wieder für ca. 60 Teams eine Stunde rennen für den guten Zweck. Darunter auch wieder ein Team aus 12 Nossener Karatekas, welche, wie bereits im letzten Jahr, Geld gesammelt haben um sich beim Mukoviszidose-Spendenlauf in Siebenlehn zu beteiligen. 110 € sind durch die Karateka insgesamt zusammengekommen. Das Wetter bot optimale Laufbedingungen, wodurch wir auf zusammengezählten 258 Runden kamen. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn wir wieder eine zusätzliche Sporteinheit absolvieren können und dabei auch noch etwas Gutes bewirken können.

Ein herzlichen Dank auch an die Organisatoren des Mukoviszidose-Spendenlaufes für den reibungslosen Ablauf des Events.

 

Teilnehmer des Karateverein Kenbukan Nossen

Vereinscamp

Am 24./25.06 fand dieses Jahr unser Vereinscamp im Amalie-Dietrich-Park statt. Gestartet wurde traditionell mit einer Abenteuertour, welche nicht nur viele physische Herausforderungen bereit hielt, sondern auch die eine oder andere graue Zelle aktiviert hat. Nach dem anstrengenden Tag wurde am Abend gegrillt und ein schönes Lagerfeuer entfacht. Knüppelteig und Marshmallows durften dabei selbstverständlich nicht fehlen. Am Sonntag stand dann noch das Training an, bei dem am Ende die Teamfähigkeit aller gefordert war und die letzte Aufgabe des Camps in Zusammenarbeit aller gelöst werden musste. Wir hoffen alle hatten viele Spaß und freuen uns schon auf das nächste Camp.